Navigation
Kategorien

MENU

SCHUTZ DEINER DATEN

Blog / Soziale Nähe / 8 Wege Geld Zu Sparen /
Dein Fainin-Team

8 Wege Geld zu sparen

Du möchtest in deinem Alltag mehr Geld sparen? Dann bist du hier genau richtig! Hier lernst Du einfache Tricks, um Deinen Geldbeutel zu schonen und dabei sogar noch etwas Gutes für die Umwelt zu tun.

<br>

geldsparen_01.jpg

<br>

1. DIY-Geschenke (malen, basteln, zeichnen)

Du kannst superviel Geld sparen indem du Dinge selber machst. Das kann von Geschenken, über Dekoartikel, Möbel bis hin zu Kinderspielzeug und Haushaltsreinigern, alles sein. Schöner Nebeneffekt ist, dass die Dinge viel persönlicher, natürlicher und somit auch gesünder sind und on top sogar noch Müll gespart werden kann.

<br>

2. Gebraucht kaufen (Bücher, Kleidung, Maschinen)

Ob auf einem Flohmarkt, Online-Plattformen oder einem Secondhand-Shop gebraucht kaufen ist ziemlich einfach und dazu auch noch günstiger als in ein neues Produkt zu investieren. Dabei gibt es genügend Dinge, die einen sehr guten Zustand haben. Du kannst nicht nur einzigartige Kleidungsstücke finden, sondern auch Freizeitgegenstände, Elektronikartikel, Möbel und und und…

<br>

geldsparen_02.jpg

<br>

3. Minimalistischer Lebensstil aka. “Brauche ich das wirklich?”

Bei jedem Kauf, der dich etwas mehr Geld kosten würde, solltest Du darüber nachdenken, ob du es wirklich brauchst. Gerade bei Kleidungsstücken sollte man überlegen, ob man es häufig anziehen wird. Aber genau das gilt auch für alle anderen Investitionen. – Wie oft werde ich ein SUP nutzen? Sollte ich es nicht besser leihen? Ist das neue Möbelstück zeitlos genug, um mir in 10 Jahren noch zu gefallen? <br> Dadurch sparst Du nicht nur Geld, sondern beugst spontane Fehlkäufe vor.

<br>

4. Transportmittel überdenken (Öffis, Fahrrad oder Sharing )

Wir alle wissen, dass sich unser Transport im Umschwung befindet und jeder sollte für sich überlegen, wie er zukünftig von A nach B kommen möchte – Hierbei geht es nicht nur um das Klima, sondern auch um die Kosten. Es ist nämlich oft günstiger, mit der Bahn zu fahren als mit dem Auto. Vielleicht braucht man künftig in der Stadt kein Auto mehr, denn es gibt mittlerweile immer mehr Carsharing-Angebote. Auch Fahrrad fahre ist eine günstige Alternative und man bewegt sich dabei sogar! In Hamburg kann man mit StadtRAD fast überall in der Stadt Fahrräder mieten, täglich 30 Minuten kostenlos Fahrradfahren und das Miet-Bike anschließend an einer Station stehenlassen. Hast Du hiermit schon Erfahrungen gesammelt? Erzähl uns auf Instagram davon! <br> <br>

5. Auf Wegwerfprodukte verzichten

Gerade bei den Dingen, die wir Alltag benutzen, sollten wir Wegwerfartikel identifizieren. Denn oft gibt es langwierige Alternativen, die zwar in der Anschaffung etwas teurer sind, langfristig aber bares Geld gespart werden kann. So sollte man sich überlegen, ob man beispielsweise in eine Rasierhobel investiert, anstatt ständig neue Klingen nachkaufen zu müssen. Und für die Ladys unter uns: Es gibt mittlerweile einige gute Alternativen für Tampons und Binden wie zB. Perioden-Unterwäsche oder den Menstruationscup.

<br>

geldsparen_03.jpg

<br>

6. Sich zu Hause treffen, essen, feiern

So schön Ausgehen und Essen gehen auch ist: Es ist auf Dauer ganz schön teuer. Alternativ kann man auch einen gemeinsamen Kochabend zu Hause veranstalten oder vielleicht sogar eine WG-Party. Jeder bringt was mit und schon ist der Abend gerettet! <br> <br>

7. Bewusster Lebensstil

Natürlich kann man in Supermärkten immer im Angebot einkaufen. Allerdings gibt es noch ein paar weitere Aspekte, auf die man achten kann. 1. ist saisonales und regionales Obst und Gemüse oft günstiger als anderes. 2. Lohnt es sich auf die Hausmarken zurückzugreifen, da diese meistens genauso hergestellt werden wie Markenprodukte. 3. Tut e nicht weh, weniger Fleisch und Fisch zu essen, denn da freut sich nicht nur der Geldbeutel, sondern auch Mutter Erde und deine Gesundheit. <br> <br>

8. Miteinander Teilen, Verleihen, Vermieten

Dinge zu leihen statt sie zu kaufen macht bei so vielen Gegenständen Sinn. Vor allem wenn es etwas ist, was man sowieso nicht oft braucht, wie zum Beispiel Werkzeug. Warum nicht einfach mit der Nachbarschaft teilen. Und es geht auch andersherum: Man selbst kann sogar Geld verdienen, wenn man ungenutzte Dinge verleiht oder vielleicht sein Zimmer vermietet, wenn man gerade nicht zu Hause ist. Beim Teilen sind keine Grenzen gesetzt: Leihe alles, was du brauchst und Verleihe alles, was du möchtest. Von Werkzeug bis zu Freizeitartikeln - über Fainin sollst du zukünftig ganz einfach mit deinen Nachbarn teilen können.

Habt ihr noch Spartipps? Dann schaut auf Instagram, Twitter oder Facebook vorbei und sagt uns Bescheid! Wir freuen uns auf Euch - gerne auch per Mail über contact@fainin.com.

<br>

Werde Teil der Fainin Familie!