Gemeinsam Weihnachtsplätzchen backen und futtern, mit Glühwein auf ein erfolgreiches Jahr anstoßen, Geschenke austauschen – zum Ende des Jahres wird es noch einmal besinnlich. Umso schöner, wenn man die Zeit mit Freunden und Familie verbringen kann.

Wenn du vor dem Jahresende noch einmal alle um einen Tisch bekommen willst, bietet sich eine gemeinsame Weihnachtsfeier an. Und wenn du da gleich Herzrasen bekommst, weil das nach Stress und jeder Menge Aufwand klingt, können wir dich beruhigen: So schlimm is es gar nicht. Und wenn du unsere Tipps und Tricks beachtest, wirst du noch zum Gastegeber des Jahres gekürt – versprochen!

 

Rechtzeitig zur Weihnachtsfeier einladen

Die Zeit vor Weihnachten ist bei vielen vollgepackt mit allerlei Terminen. Da lohnt es sich, schon im Voraus bei den Freunden nachzuhaken, wann sie Zeit haben. Eure Weihnachtsparty muss ja auch nicht unbedingt am Abend stattfindet. Ein Weihnachtsbrunch oder -lunch ist genauso schön.

 

Notwendiges Zubehör checken

Damit es auf den letzten Drücker nicht stressig wird, lohnt es sich rechtzeitig Bestandsaufnahme zu machen: Hast du genügend Stühle für alle Gäste? Wie sieht es mit Servierplatten aus? Steht die Weihnachtsdeko?

Damit du nicht Unmengen an Geld ausgeben musst, um dir die fehlenden Sachen zu kaufen, leihe sie dir lieber aus. Auf Fainin kannst du ganz unkompliziert nachschauen, ob jemand den gesuchten Artikel verleiht. Und falls keiner ihn gelistet hat, kannst du eine Anfrage an die Community schicken.

 

Menü für die Weihnachtsfeier aufstellen

Wenn du keine Lust oder Zeit hast, ein üppiges Weihnachtsmenü auf die Beine zu stellen, lädst du am besten zum Brunch ein. Der erfordert kein stundenlanges Kochen – du musst nur Obst, Käse, Aufschnitt und Co. hübsch auf Tellern und Platten drapieren.

Schön ist es auch, die Gäste zu bitten, ein Gericht ihrer Wahl mitzubringen. So sparst du dir jede Menge Zeit, Geld und Aufwand.

 

Entertainment für die Weihnachtsparty

Der Unterhaltungsklassiker an Weihnachten: Wichteln – ob nun Schrottwichteln oder „normales“ Wichteln. Um das ganze noch etwas aufzupeppen, könnt ihr die Geschenkevergabe mit einem Würfelspiel verbinden.

Eine weitere Option sind Brettspiele, die du dir kostengünstig auf Fainin ausleihen kannst, falls du selbst keine zu Hause hast.