Wir haben sie alle zu Hause: Dinge, die wir irgendwann unbedingt mal haben wollten, aber nur noch selten benutzen. Wenn du jetzt vehement widersprechen willst, dann gehen wir gerne eine Wette mit dir ein: Wetten, dass du von den aufgelisteten Dinge mindestens zehn zu Hause herumstehen, -hängen und -liegen hast?

Keine Sorge, wir wollen ja gar nicht, dass du die betreffenden Gegenstände sofort greifst und ausmistest. Immerhin kann es ja auch sein, dass du sie noch einmal brauchst. Wie wäre es dann aber damit, sie immerhin zu verleihen? So kannst du dir ein wenig Geld dazu verdienen und einem Mitmenschen noch etwas Gutes tun – Gründe zum Teilen gibt es immerhin einige.

Aber genug Geplänkel. Wir nehmen dich mit auf eine Roomtour der anderen Art. Und zwar auf eine, während der wir entdecken, was bei dir alles Ungenutztes herumliegt!

 

Flur

 

 

Weißt du noch, die Gummistiefel und die extradicke Regenjacke, die du dir mal
während deines verregnetes Nordseeurlaubs gekauft hast? Und die Parka, die du während deines Auslandssemesters in Oslo dauernd getragen hast, die aber für Deutschland viel zu warm ist? Könntest du allesamt verleihen.

 

 

Küche

 

 

Pürierstab, Entsafter, Smoothie-Maker, Brotbackautomat, Eismaschine, Waffeleisen, Sandwich-Toaster, Mixer, Küchenmaschine, Eierkocher – schon erstaunlich, was sich alles an Geräten in der Küche ansammeln kann. Ist ja auch nicht so, als würde man die nicht brauchen. Nur eben nicht täglich …

In der Zwischenzeit freut sich sicher jemand anderes über deine umfangreiches Equipment. Und wer weiß, vielleicht bekommst du als Dankeschön gleich noch ein Stück Kuchen, gemixt mit deiner tollen Küchenmaschine!

 

Bad

 

 

Gut, die meisten Männer werden diesen Teil wahrscheinlich überspringen können, aber viele Damen werden das sicher kennen: Da ist man fest davon überzeugt, dieses eine Glätteisen haben zu müssen, weil die Friseurin so tolle Locken mit dem Ding gezaubert hat … und dann klappt nichts. Hände hoch, wer außerdem noch einen Lockenstab, Diffusor, Lockenwickler, Papilotten, Heißwickler und anderen Kram für die Haare herumliegen hat, die allerhöchstens zwei Mal im Jahr zum Einsatz kommen!

 

Schlafzimmer

 

Die Liste der Dinge, die ungenutzt im Schlafzimmer herumliegen, ist bestimmt bei den meisten besonders lang: Da hängt das Dirndl neben dem schicken Abendkleid, der dunkle Anzug neben den Lederhosen, Skiklamotten neben dem Karnevalskostüm … Zählen wir dann noch das Kabinengepäck und den großen Reisekoffer dazu, kommen ganz schön viele Sachen zusammen, die du gut verleihen könntest … just sayin‘.

 

Wohnzimmer

 

 

Puh, wo fangen wir im Wohnzimmer nur an? Vielleicht bei dem Regal voller Reiseführer? Oder doch lieber bei der Spielekonsole inklusive diverser Spiele? Du bist eher ein Fan von echten Spielen und hast neben „Siedler von Catan“ auch „Activity“, „Taboo“, „Monopoly“ und „Privacy“ zu Hause herumliegen? Allesamt Sachen, die sich bestimmt mal über einen Ausflug freuen würden.

 

 

Arbeitszimmer

 

 

Gut, deinen Arbeitslaptop kannst du nur schlecht verleihen, aber wie wäre es mit dem anderen Zeug, das gern im Arbeitszimmer abgestellt wird? Dem Fernglas und der Kamera zum Beispiel. Oder der coolen Drohne. Vielleicht staubt in deinem Arbeitszimmer auch noch eine Gitarre vor sich hin?

 

 

Keller & Abstellkammer

 

 

Geh zu guter Letzt einmal gedanklich durch deinen Keller, deine Abstellkammer oder -ecke, und überlege, was sich dort findet. Schlittschuhe, Bohrmaschine, Malerzubehör, Klebepistole, Werkzeugkasten, Klappleiter, Ventilator, Inlineskates, Heizdecke, Weihnachtsbaumschmuck der vergangenen drei Jahre … Da gibt’s doch sicher etwas, das jemand anderes kurzzeitig ganz gut gebrauchen könnte, oder?